Das MIL auf der MT-Connect Nürnberg

Das MIRO Innovation Lab präsentiert sich erstmals auf der MT-Connect in Nürnberg von 21.-22.06.2017. Besuchen Sie uns in Halle 10.0,  Stand 10.0-206.

Das Institut für Robotik und Mechatronik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt entwickelt am Standort Oberpfaffenhofen Roboter, die es den Menschen ermöglichen, wirkungsvoller, effektiver und sicherer mit der Umwelt zu interagieren. Die Roboter sollen in Umgebungen wirken, die für Menschen unzugänglich oder gefährlich sind, den Menschen aber auch während der Arbeit und im alltäglichen Leben unterstützen und entlasten.

Auf der MT-Connect präsentiert das Institut zwei Projekte aus der Medizinrobotik und der Prothetik:

  • VITA: Virtual Therapy Arm – ein Therapie- und Trainingssystem in Virtual Reality. Es ermöglicht Patienten mit Amputation der oberen Gliedmaßen eine virtuelle Spiegeltherapie (Phantomschmerztherapie) durchzuführen und die Steuerung intelligenter, robotischer Prothesen zu erlernen oder zu üben – Dadurch lässt sich z.B. auch die Wartezeit auf eine individuell angepasste Prothese überbrücken.
  • Helmholtz Miro Innovation Lab Das MIRO Innovation Lab (MIL) ist ein von der Helmholtz-Gemeinschaft gefördertes Open Innovation Lab im Bereich der robotergestützten Medizin. Ziel ist es, durch eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Robotik und Mechatronik des DLR, klinischen Partnern, teilnehmenden Industrieunternehmen und anderen Forschungseinrichtungen, die kooperative Forschung im Bereich Medizinrobotik zu ermöglichen. Insbesondere können Firmen, welche bisher noch keine eigene Expertise im Bereich Medizinrobotik besitzen, durch das MIL Zugriff auf entsprechende Technologie und Know-how und damit einen Zugang zu diesem wachsenden Markt erhalten.

Die offizielle Pressemitteilung finden sie hier.

Das MIL auf der MT-Connect Nürnberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.